Kalender

Landes- parteitag

Noch

99 Tage
  Spendenkonto

 

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Der Landesvorstand dieBasis SH

ansgar 300

 Vorsitzender

~ Link zum Kontaktformular ~


Maschinenbau-Ingenieur, 54, drei erwachsene Söhne. Aufgewachsen an der innerdeutschen Grenze habe ich früh verinnerlicht, dass es zu Frieden und Freiheit keine Alternative gibt. Nach einer Offizierslaufbahn bei der Marine, ziviler Seefahrt und einem Jahrzehnt Tätigkeit auf verschiedenen Werften war ich fast 12 Jahre lang Betriebsleiter der Schlepp- und Fährgesellschaft in Kiel. Da jeder Mensch für sein Tun verantwortlich ist, habe ich die körperverletzende, entwürdigende Nötigung des Maskentragens unserer Fahrgäste an Bord nicht befürwortet.

neu bjoern

stellvertr. Vorsitzender

~ Link zum Kontaktformular ~


Ich bin Björn Michel und kam 1974 zur Welt. Mit meiner Frau und drei von unseren vier Kindern lebe ich in Flintbek und arbeite als Elektrokonstrukteur.

Schon lange vor der Corona-Krise war mein Misstrauen gegenüber der Politik immer größer geworden. Insbesondere seit 2015 wurden immer mehr Gesetze erlassen, die sich geradezu als Messer im Rücken der Demokratie erwiesen. Deshalb und weil ich ohnehin ein Mensch bin, der Sachverhalte lieber überprüft, statt sie einfach zu glauben, war mir früh klar, dass an dem von Regierung und Medien verbreiteten Corona-Narrativ irgendetwas einfach nicht stimmen kann.

cordula300 4 

Schatzmeister

~ Link zum Kontaktformular ~


Ich wurde 1968 in Rendsburg geboren, wo ich bis heute „hängengeblieben“ bin. Inzwischen bin ich verheiratet und habe einen Sohn, der Mathematik studiert.
Nach Schule und Studium war ich 14 Jahre in angestellter Tätigkeit im Bereich technischer Support und Prozessoptimierung unterwegs, habe begleitend Fernstudiengänge in Programmierung und Projektmanagement sowie eine Ausbildung zur externen Datenschutzbeauftragten absolviert und bin seit 2016 selbstständig tätig.

neu bernd

Visionär

~ Link zum Kontaktformular ~


Moin Schleswig Holstein, geboren in Rostock, seid 2004 in Norderstedt lebend, habe ich einen erwachsenen Sohn und bin mittlerweile 54 Jahre jung. Mein Leben ist in ständiger in Bewegung und von Ereignissen gezeichnet. 

Eigentlich bin ich ein Leben lang politisiert, allein durch geografische Lage, der gespaltenen Zerwürfnisse und Erlebnisse, die ich mal als 23 Jähriger und in der Nationalen Volksarmee tätig, während des Umbruchs in der ehem. DDR erlebte. Seit dem Schwor ich mir, mich ständig zu informieren, zu hinterfragen und den Politikern aufs Maul zu schauen.

neu metzig01

Presse/ Öffentlichkeitsarbeit/ IT/ Kommunikation

~ Link zum Kontaktformular ~


Ich bin 57 Jahre alt, verheiratet, habe 3 bereits erwachsene Kinder und bin seit meinem 24. Lebensjahr, mit einer kleinen Unterbrechung, (Solo-)Selbstständig in der Veranstaltungsbranche, als Mediengestalter, Konzertfotograf und Kultur-Journalist.

Die wichtigen Aufgaben im Leben strebt man selten selbst an, sie kommen einem entgegen. Die Krise des Jahres 2020/2021 hat so unfassbare Probleme in unserem Land offenbart, dass ich nicht anders konnte als endlich auch etwas zu tun. Anfangs suchte ich lediglich eine Partei die für mich wählbar war.

neu silke

Presse/ Öffentlichkeitsarbeit/ Kommunikation

~ Link zum Kontaktformular ~


Was mich an anderen Menschen interessiert, ist nicht, welches Geschlecht sie haben, wie alt sie sind oder womit sie ihr Geld verdienen.
Mich interessiert, was Menschen wütend, traurig und glücklich macht, an wen oder was sie denken, wenn sie Treue geloben, was sie über sich selbst denken, wenn sie in den Spiegel schauen und was sie hoffen, im Jahr 2030 einem Kind antworten zu können, wenn es sie fragt, wie die Welt so geworden ist, wie sie ist. Meine Antworten auf diese Fragen sind:

frank300

Beisitzer

~ Link zum Kontaktformular ~


Aufgetaucht bin ich als Kieler Sprotte 1957. Die längere Zeit habe ich später in Hamburg zugebracht und inzwischen wieder an der Förde.

Was eigentlich für Demokraten nichts Neues sein sollte, aber mir in den vergangenen zwei Jahren so deutlich wurde: das Volk ist Souverän und der Staat Dienstleister – und nicht umgekehrt. Diese Umkehrung hat sich schon seit vielen Jahren abgezeichnet, ist mir aber nun vollends zu viel geworden. Diese Tonangaben von Lobbyisten und Staatssekretären aus dem off, die zu immer mehr Verwüstungen und Verschuldung führen, müssen ein Ende haben.